Die Entstehung des Paradieses

…na ja,unseres Paradieses.
Wir wohnen schon seit Jahrzehnten im Grünen.Nun ist es an der Zeit (und endlich ist sie auch vorhanden)den Garten meiner Großeltern in einen kleinen Park umzuwandeln.Der bereits vorhandene Baumbestand,zum Teil von den Großeltern übernommen,zum Teil selbst gepflanzt, macht die Verwirklichung unseres Planes leichter.

image

Die großen Wiesen am Haus,das wir nach unseren Vorstellungen schon umgebaut und erneuert haben,waren schön.Aber eben schöne Wiesen.    

image

Einen Teil wollten wir auch belassen, einen andern durch das Anlegen gut bepflanzter Rabatten jedoch einen Park ähnlichen Charakter verleihen.Dabei sollten leicht zu pflegende Sträucher,Büsche und Stauden zu einer harmonischen Einheit verschmelzen.Schließlich wollte der Gärtnergatte ja in der Sonne sitzend sein Werk geniessen.

image

Bei der Beschaffung der notwendigen Pflanzen zeigte sich wieder einmal der Wert der Familie.Wir besitzen in unserer zum Glück eine Supergärtnerin,die ihren Überfluß gern mit uns teilt und uns in schöner Regelmässigkeit, Schätze aus ihren grünen Reich zukommen lässt.

image

In Kisten,die gefüllt, wahren Schatztruhen gleichen,schleppte der Gärtnergatte das grüne Gold in unser Heim. Noch ein paar  ergänzende Pflanzen wurden im freien Handel erjagt.

image

Und schon begann das Paradies in unseren Köpfen Gestalt an zu nehmen.
Die Umsetzung erfordert eine neue Geschichte,die bald folgt.

Advertisements

7 Gedanken zu „Die Entstehung des Paradieses

    1. arabella50 Autor

      …und an meine wundervolle Kindheit,die ich mit ihnen hier verbrachte.Ich Glückliche habe nun die Schaukelinhaberin und hoffe auf eine wundersame Wiederholung.Jetzt nur mit verteilten Rollen.

      Antwort
      1. Andrea

        Eine SCHAUKEL im GARTEN zu haben…ist schon die halbe MIETE dessen…..was DU in deiner JUGEND entbehren mußtest…..es erinnert mich daran wie ich als KIND hin und her schaukelte ganz weit hoch hinaus….und mir dachte es ist JA noch so weit…..doch HEUTE ist UNSERE VerWUND–BARkeit schon ganz schön nahe…….und das mit den verTEIL(t)en ROLLE(n)bekommste auch noch hin…..

      2. arabella50 Autor

        Oh, ich vermisste nichts. Auf der Schaukel hab ich auch schon als Kind geschaukelt.Wie meine Kinder und nun dere Kinder. Ich liebe meine jetzige Rolle!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s