Erdbeer – Schoko – Torte oder Wie der schiefe Turm von Pisa in meinen Garten kam

Wohl dem, der eine Familie hat. Unter anderem kann sie hervorragend zu Testesserzwecken genutzt werden.In der Regel zeigt sie sich für das Vorgesetzte dankbar.Kleine Unstimmigkeiten werden nachgesehen.Perfekt also.
Ich besitze eine Familie und so konnte ich eine Erdbeer – Schoko – Torte probieren (lassen).
Der Schokokadenkuchenteig eignet sich dafür hervorragend.Das Rezept für ihn findet sich hier im Blog.Dieselbe Menge an Teig wie im Rezept benannt, nur in einer runden Form gebacken, ergibt die schokoladige Basis.Nach Abkühlen den Boden schneiden,so das 3 Böden entstehen.Solch schwere Arbeit übernimmt der Gärtnergatte.Dankeschön an dieser Stelle dafür.

image

1,5kg Erdbeeren waschen und trocken tupfen.Einige der schönsten Früchte belasse ich mit Stiel zu Dekorationszwecken.Ca.700g werden halbiert,die anderen 700g püriert unter der Zugabe von 1 gestrichenem Eßlöffel Puderzucker und 35 g Zitronensäure.So bleibt die Farbe erhalten und auch die Säure der Früchte wird hervorgehoben.Der pürierten Erdbeermasse füge ich sofortlösliche Pulvergelatine hinzu.Hier nehme ich nach Gefühl.Wem das zu unsicher ist,der muß sich entweder eine neue,weniger kritische Familie suchen oder sich an die Angaben auf der Verpackung halten.

image

Gut untergerührt muß die Gelatine aber in jedem Fall werden.
In eine Springform habe ich inzwischen einen der Böden eingelegt und zart mit Kuvertüre überzogen,er soll nicht matschig werden,wenn er gleich mit dem Erdbeerpüree übergossen wird.

image

Der Außenrand wird mit halbierten Erdbeeren belegt.

image

Darauf der zweite Boden gesetzt und wieder mit Kuvertüre zart bepinselt.Dadurch wird auch die Schokonote intensiver.Nun werden 750g Sahne geschlagen.Dabei wird wieder ein Beutel Pulvergelatine ,die vorher mit 1 gestrichenen Eßlöffel Puderzucker vermengt wurde, hinzugefügt.

image

Die Sahne kommt auf den zweiten Boden bis dieser ganz bedeckt ist.

image

Sollte etwas übrig sein und kein naschwilliges Familienmitglied bereit stehen,iß die restliche Sahne selbst.Sie schmeckt herrlich und Gelatine tut den Haaren gut. Alle übrigen halbierten Erdbeeren werden auf dem Kuchen verteilt.

image

Noch vorhandene naschende Anwesende müssen jetzt entfernt werden.Nur mit ausreichend Erdbeeren darauf wird die Torte gut.Nun kommt der dritte und letzte Boden zum Einsatz.Hierfür sollte der am Besten geschnittene verwendet werden.Er ist sozusagen der Deckel der Torte.

image

Meiner ist ein klein wenig zu kurz am Rand.Aber das macht nichts.Warum sag ich gleich.Nun werden die übrigen zur Dekoration aufbewahrten Erdbeeren benötigt.Wenn deine weg sind ,hast du verpasst die Familie zu verscheuchen und musst dir selbst eine Dekoration ausdenken.Ich tauche meine Erdbeeren in roten Erdbeertortenguss.Das lässt sie glänzen und sie haften gut an dem Schokoteig ,auf den ich sie schmückend lege.

image

Da einzelne Erdbeeren unter dem ein wenig zu kurzem Deckel hervor schauen,bepinsele ich sie vorsichtig mit etwas Tortenguß und nun glänzen auch sie und es sieht aus,als ob es so sein sollte.Ein paar gehackte Pistazien runden das Bild ab.Die Torte muß  mindestens 6 Stunden kühl gelagert werden bis sie innerhalb von 6 Minuten verzehrt werden kann.

image

Ein wenig sieht der Kuchen aus wie der schiefe Turm von Pisa.(Notat an mich selbst : -unbedingt  Tortenringe zulegen, – die Erdbeeren demnächst zwischen zwei Sahneschichten auflegen.) Den Familienangehörigen über 18 Jahren habe ich ein Gläschen Erdbeersekt eingeflößt und schon war die Torte gerade.
Der Geschmack ist großartig.Schokoladig,fruchtig,sahnig,frisch schwelgt die Famillie selig in Erdbeersommerwonnen und lobt zufrieden meine Schöpfung.Das wiederum macht mich glücklich.Paradiesisch.

image

Advertisements

6 Gedanken zu „Erdbeer – Schoko – Torte oder Wie der schiefe Turm von Pisa in meinen Garten kam

  1. kaetheknobloch

    Obgleich ich eine Seltensüße bin, sieht das doch verdammich lecker aus. Und dieser einladend gedeckte Tisch! Bonfortionös, meine Liebe. Ein Gläschen Erdbeersekt würde ich schon nehmen. Feinste Sonntagsregengrüße, Ihre Frau Knobloch.

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Da sitzt Ihnen schon wieder der Schelm im Regen,ähm – im Nacken – meine ich.Zucker ist gut für‘ s Gemüt, um bei den Stimmungsbeschreibungen zu bleiben.Das Beste wärs den Kuchen gleich in’s Literaturcafè zu tragen.Die liebe Familie findet den Weg dahin sicherlich.
      Freundlich für die Tortenverkostung und die Gutworte dankend bin ich ganz die Ihre. Arabella

      Antwort
      1. kaetheknobloch

        Ich stiebitze mal ein Stückchen für den mir Liebstlieblingsmenschen, ich eile jetzt zum Haus am Ende des Weges zum Spätstücken. Kann ich noch ein Gläsch…ach, nein, ich muß ja fahren! Auf bald, herzlichst, ihre Frau Knobloch.
        Achso, ich habe auch Sie eben in meine Lieblinksrolle eingemeißelt. Hat hoffentlich nicht wehe getan…

      2. arabella50 Autor

        Herzlichen Dank,Verehrteste.Für solch Ehre laß ich gern an mir meißeln.Hi und da kann eh ein Stückchen weg.Genießen Sie den schönen SONNtag und grüßen Sie die Liebsten.Ganz die Ihre.Arabella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s