Irgendwann muß auch auch mal Fleisch in den Topf

Jawoll ! Immer nur Kuchen ist auch keine Lösung.Deshalb gibt es heute
Ossobuco.
Damit ist es ungefähr so wie mit den Thüringer Klößen.Jeder behauptet, das Beste aller Rezepte zu besitzen.Was völlig unsinnig ist.Das beste Rezept habe ich und teile es hier mit.
Für 2 Personen werden benötigt:
2 Scheiben Haxe ( Rind oder Kalb )
1 Zwiebel
1 Möhre
1/2 Sellerie , Selleriegrün
0,2 l Rotwein
0,5 l Rinderbrühe
1 Knoblauchzehe
1 Lorberblatt
1 TL Tomatenmark

image

Das Gemüse ist hier schon geputzt,das Fleisch gewaschen und abgetrocknet.
Die Haxen werden in Olivenöl angebraten und wieder aus der Pfanne genommen.Nun kommt das Gemüse hinein.

image

Anrösten und Tomatenmark hinzugeben.

image

Mit Rotwein ablöschen und aufkochen lassen.

image

Dann die Rinderbrühe hinzugeben und nochmals aufkochen lassen.Die Haxenscheiben wieder hinzufügen.

image

Jetzt kommt die Pfanne für 1 Stunde in die Röhre. Wichtig ist,die Temperatur darf 150 Grad nicht übersteigt.Meistens lasse ich den Herd bei 130 Grad Umluft laufen.Nach Ablauf der Zeit den Knoblauch , die Lorberblätter und das Selleriegrün dazugeben.
Lorberblätter und Knoblauch gebe ich in Säckchen,sie lassen sich so besser wieder entfernen.

image

Das sieht doch schon mal gut aus.

image

Nochmal 1 Stunde bei 100 Grad schmorgeln lassen.Nach Ablauf der Zeit unbedingt das Gewürzsäckchen und das Selleriegrün entfernen,sonst wird die Soße bitter.Jetzt kommt die letzte Stunde.Für diesen Zeitraum kommt die Pfanne,nun zugedeckt, nochmal bei 100 Grad Umluft in’s Rohr.Fertig.

image

Ich drücke das Gemüse durch’s Sieb in die Soße,das verfeinert nicht nur den Geschmack sondern gibt gleichzeitig Bindung. Dazu reiche ich Bandnudeln mit etwas Parmesan.

image

Vorspeise und Nachtisch in einem ist für mich Honigmelone mit Schinken.

image

Der Gärtnergatte und auch die Familie waren dankbar für die handfeste Mahlzeit und fanden es köstlich.Das wiederum fand ich,ihr ahnt es schon,
himmlich!

Advertisements

5 Gedanken zu „Irgendwann muß auch auch mal Fleisch in den Topf

  1. AnDi

    Wir mussten natürlich gleich mal vorbeikommen und uns Dein Ossobuco angucken!
    Allein schon die Farbe der Soße ist ein Traum!
    Sieht wirklich sehr lecker aus!

    LG
    AnDi

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Das ist sehr lieb von euch.Herzlich willkommen.Ihr seid sehr gern gesehene Gäste und unsere Post’s harmonieren ganz wunderbar.:-) Ist das nicht schön ?

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s