Das Letzte vom Tag

Vergiß nicht,
man benötigt nur wenig,
um ein glückliches Leben zu führen.

Marc Aurel

image

Gut am 24.7. war:
der entspannte Geburtstagseinkauf gemeinsam mit dem Gärtnergatten für unseren Sohn,
das übervolle Gemüseangebot des in vollen Zügen liegenden Sommers,
mein Mittagsschläfchen,
die Schaukelinhaberin kann Johurt (JOGHURT) sagen.

Advertisements

10 Gedanken zu „Das Letzte vom Tag

  1. Herr Hund

    Wäre ich das Krümelmonster (ab und zu bin ich das auch), würde ich Ihnen recht geben und sagen: KEKSEEEEEEEEEE!!!!!!!!!

    Aber das, was Sie da haben, klingt auch recht schön.

    Trotzdem, jetzt Herr Hund: KEKSEEEEEEEE!!!!!!

    Ihr Herr Hund

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Nein,nein,heute gibt es Blumenkohl mit Zitronensaft- Dill- Soße.
      Wenn Sie schön aufgegessen haben,können wir über den Nachtisch verhandeln.

      Antwort
  2. kaetheknobloch

    Dillgeruch habe ich auch in Nase und Fingern. Habe heute ganz viel davon in Sträuße und Kränze gebunden… fetzt!
    Ich wünsche verfrüht schonmal ein bonfortionöses Wochenende, liebe Frau Arabella und verbleibe zugetan, Ihre Frau Knobloch, leichtgepäckschnürend.

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Ah,wundervoll,dann sind wir im Duft vereint.Einen schönen Abend meine Liebe.
      Zeigen Sie mir gelegentlich einen Dillkranz?Ich bitte sehr.Ganz die Ihre,Arabella.
      Ich muss noch fix den Herrn Hund füttern,je,je,je,völlig ausgehungert der Kleine….

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s