Adam und Eva von Jean Effel

Was macht ein Kind, das noch nicht richtig lesen kann, von Büchern aber magisch angezogen wird.
Es schaut Bilderbücher. Wenn einzelne Tiere langweilig geworden sind,  keiner mag stundenlang auf ein lachendes Pappschaf blicken, mopst  sich das Kind die Bilderbücher der Erwachsenen.
Adam und Eva Teil 1 und 2 von Jean Effel war das Werk, auf welches mein Blick fiel.
Ich konnte die vielen Bilder in allen Details wiedergeben, so oft habe ich sie mir angesehen.Die minimalen Texte las mir meine Mutter bei passender Gelegenheit vor.

image

Ein Meisterwerk des bekanntesten französischem Karikaturisten François Lejeune 1908 – 1982 war mir in die Hände gefallen.
Und das in einer Erstausgabe von 1967.
Der Künstlername bezeichnet die beiden Anfangsbuchstaben des wirklichen Namens „Effel“.
Ein kluger, im antifaschistischem Widerstand sich profilierender Mensch, der nach dem 2.Welkrieg u.a. für das „Hamburger Abendblatt tätig war.
Seine heitere Sicht der Dinge brachte mir die großen Liebespaare der Weltgeschichte nahe.
Die Erde ist erschaffen, Adam und Eva existieren.
Wie vertreiben Sie sich die Ewigkeit?
Eben, indem sie sich in jene Liebespaare verkleiden.

image

Träumend, selbst so bezaubernd zu werden wie Eva, schaute ich immer wieder ihrer Verwandlung in eine Abendschönheit zu. Ihr Kleid war aus Nachthimmel ,die Perlen -Wassertropfen,
Saturn wurde zum Fingerring und für den Lippenstift gab sich eine Erdbeeren die Ehre.

image

Köstlich, wie Adam und Eva sich im Garten Eden, die Früchte direkt in ihre Gläser wachsen lassen, die wiederum  Blütenkelche sind.

image

Das der Teufel dabei seine Finger im Spiel hat versteht sich.

image

Nicht im christlichen Glauben erzogen, weckte dieses heitere Buch mein Interesse.

image

Es ist eine frech – ironische, mit einem Augenzwinkern geschriebene Erzählung der Vertreibung aus dem Paradies.
Und eine sich wiederholende Freude beim Lesen.
Diese Bücher schließe ich immer mit einem heiteren Lächeln im Gesicht.

image

11 Gedanken zu „Adam und Eva von Jean Effel

  1. Wolfgang

    Das Buch löst doch geradewegs ein Auch-Haben-Wollen aus 🙂 – bin auch ein Bücherliebhaber. Wolfgang

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s