Blau

Blau
Das Wort kommt vom althochdeutschen blao für schimmern, glänzen.
Die Komplementärfarbe ist Orange.
Gelegentlich wirkt die Farbe kalt auf uns,z.B.Eisblau.
Im Englischen steht Blau für Melancholie und Trauer,z.B.: I feel blue.
Allgemein hat Blau jedoch eine angenehme, beruhigende Wirkung auf den Menschen, fördert die Konzentration und hält wach.
In der Literatur steht es für Fernweh, Sehnsucht und Klarheit.

image

Gut am 6.8.war:
ein schöner Nachmittag mit meiner Frau Mutter,
ein erfolgreicher Tag im Büro,
das eiskalte Radler im Garten mit dem Gärtnergatten, jetzt gleich

Advertisements

31 Gedanken zu „Blau

  1. magguieme

    Hast du gewusst, dass es für Maler schier unmöglich ist, trotz „Rezept“ denselben Blauton noch einmal herzustellen?
    Danke für den schönen Ausblick. So sieht es also über den Wolken aus 🙂
    Wünsche dir einen angenehmen Abend, Arabella.

    Antwort
  2. Karin

    Ich sende Dir noch etwas blaue Lyrik für den Abend und die Nacht

    Träumerei in Hellblau

    Alle Landschaften haben
    Sich mit Blau gefüllt.
    Alle Büsche und Bäume des Stromes,
    Der weit in den Norden schwillt.

    Blaue Länder der Wolken,
    Weiße Segel dicht,
    Die Gestade des Himmels in Fernen
    Zergehen in Wind und Licht.

    Wenn die Abende sinken
    Und wir schlafen ein,
    Gehen die Träume, die schönen,
    Mit leichten Füßen herein.

    Zymbeln lassen sie klingen
    In den Händen licht.
    Manche flüstern, und halten
    Kerzen vor ihr Gesicht.

    Georg Heym, 1887-1912

    Antwort
  3. AnDi

    Liebe Arabella,

    wir wünschen Dir und dem Gärtnergatten einen wunderschönen Abend bei hoffentlich blauem Himmel und einem kühlen Radler 🙂

    LG
    AnDi

    Antwort
  4. Herr Ärmel

    Blau? – Meine Lieblicngsfarbe, versteht sich ~~~
    Das passende Buch dazu: Angelika Overath – Das blaue Buch. Lesarten einer Farbe. Franz Greno Verlag, Nördlingen, 1988.
    Kartoffelpufferundhausgemachtesapfelkompottglücklichsatte Grüsse vom Schwarzen Berg

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Herr Ärmel,Sie sind der Größte.
      Das Buch besorg ich mir.
      Und Kartoffelpuffer sind mein absolutes Lieblingsessen.Nur heißen sie hier „grüne Klitscher“.
      Guten Appetit, Ihre Bellute

      Antwort
      1. Herr Ärmel

        Dankedanke alles weggeputzt ~~~~ (leicht ranzenspannend wie man in Hessen zu sagen pflegt)
        Der grösste? Kennen Sie mich schon länger? Bei der letzten ärztlichen Generalvermessung hatte ich bereits drei Zentimeter weniger – von nun an gehts bergab….
        Kartoffelpufferundhausgemachtesapfelkompottglücklichsatte Grüsse vom Schwarzen Berg

      2. Herr Ärmel

        Die Schwarzbergianer gelten als das Volk mit der grössten Durchschnittsgrösse in Europa > als 1,80. Da kann ich knapp noch mithalten…
        Inzwischenradlermassleichte Grüsse vom Schwarzen Berg

  5. Karin

    Ich kann auch noch eins empfehlen, ist aber auch nur antiquarisch zu bekommen wie die Empfehlung des kartoffelpuffernden Herrn Ärmel:
    Alexander Theroux Blau Anleitungen eine Farbe zu lesen Europäische Verlagsanstalt, die anderen Farben gibt es auch noch von ihm in Einzelausgaben.
    da wird einem ja ganz blaumerant -:)))

    Antwort
  6. zolaski_lz

    Was wissen die Armen
    denen nie ein Blau aufging am Ziel ihres Herzens oder am Weg ihres Traums in der Nacht.
    Oder die Enthimmelten
    die Frühblauberaubten.

    Else Lasker-Schüler

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s