Suppenkasper sind wir nicht – oder die Tochter kocht

Die Schaukelinhaberin hat ein schönes Leben.
Tagsüber ist sie mit wenigen anderen Kindern bei einer Tagesmutti auf dem Bauernhof.
Dort sind nicht nur Hühner, Schafe und Kühe, die bestaunt werden können, sondern es gibt auch einen großen Gemüsegarten,aus dem ihre Mama die frischesten Gemüse direkt auf den Tisch bringen kann.
Das Landleben hat wirklich viele Vorzüge.
Fräulein Schaukelinhaberin und ihre Eltern sind Suppenliebhaber und dafür kommen Zucchini und Kürbisse, die es in Hülle und Fülle gibt, gerade recht.

image

Das sind wirkliche Prachtexemplare und ich bin schon etwas traurig, denn meine Kürbisse wurden Schneckenspeise.
Allerdings, ein großer Gemüsegärtner bin ich wahrhaftig nicht.
In einer Pfanne mit Olivenöl werden Zwiebeln und Knoblauch angebraten und die gewürfelten Gemüsestückchen dazugegeben.Noch ein paar Kartoffeln dazu und leicht anrösten.
Meine Tochter löscht das Ganze mit Wasser ab und füllt auch damit auf, ich würde Hühnerbrühe oder Kokosmilch nehmen, das ist Geschmackssache.
Ein Lorbeerblatt dazu und köcheln lassen.

image

Das Goldgelb des Kürbisses allein ist Verlockung.
Nach ca. 30 Minuten ist das Gemüse gar und wird püriert.
Salz,Pfeffer und etwas Butter dazu geben und fertig ist ein leckeres Abendsüppchen, das nach einem Tag an der frischen Luft der Schaukelinhaberin nur allzu gut schmeckt.
Frisches Brot gibt es auch und ich kann den Duft von beidem ahnen und bekomme Appetit.
Vieleicht ist nach dem Abendessen noch Zeit für einen klitzekleinen Abstecher zur Oma übrig und ich bekomme auch noch etwas von der köstlichen Gemüsesuppe ab.

image

19 Gedanken zu „Suppenkasper sind wir nicht – oder die Tochter kocht

  1. Reni

    Ich freu mich auch schon auf Kürbisse. In Suppen, angebraten, aus dem Ofen…..lecker!
    Hoffentlich hast du auch noch etwas abbekommen von der guten Suppe 😉
    lg
    Reni

    Antwort
  2. BabetteFee

    Kürbis, das ist was wirklich Leckeres!
    Und frisch aus dem Garten, das hätte ich auch gerne!
    Ich hätte auch Gemüsebrühe oder Kokosmilch mit ein bisschen Chili genommen 😉
    Einen schönen Tag wünsch ich dir!
    Liebe Grüsse
    Babette

    Antwort
  3. Der Wissende

    Ich gönne meiner lieben Schaukelinhaberin jeden einzelnen Löffel dieses Köstlichkeit! Teilen werde ich diese Leidenschaft jedoch nie.

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      In der allergrößten Not, schmeckt die Wurst auch ohne Brot, pflegte mein Herr Vater zu sagen.
      Das ist ein sogenanntes „Bitte ein halbes Misch“,
      bei uns so üblich, ein halbes,einfaches,frisches Roggenmischbrot zu kaufen und noch ganz frisch restlos aufzuessen. Schmeckt übrigens wunderbar.

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s