Barbeque Soße oder der Gärtnergatte kocht

Männer kochen anders.
Es ist ein kreativer Akt und die Ernährung der Familie ist nur ein untergeordneter Teil des Szenarios.
Mir schmeckt immer verdammt gut, was der Gärtnergatte zaubert und auch die Küchenschlacht hält sich mittlerweile in annehmbaren Grenzen.
Der Wissende feiert seinen Geburtstag in unserem Garten und der Herr Papa hat sich was Feines ausgedacht.
Alle sind wir, außer ihm selbst, große Fans von Rippchen.
Um uns eine Freude zu machen, bereitet er diese knusprige Abknabberei für uns.
(Ich habe bei der Wahl des Mannes für’s Leben wirklich die Augen offen gehabt.)
Natürlich gibt es die Rippchen vom Grill und selbstverständlich sind sie in Marinade eigener Herstellung  eingelegt.
Für die BBQ Soße des Gärtnergatten braucht man folgendes:

image

4 Zwiebeln
6 Knoblauchzehen
400 ml Tomatenketschup
10 EL Apfelessig
4 EL Worcestersauce
4 EL Honig
Chilliflocken nach eigenem Ermessen
10 EL Sojasoße
4 TL mittelscharfen Senf
4 EL braunen Zucker
1/2 TL Paprikapulver
2 Schluck Rotwein

Los geht’s.
In wirklich atemberaubender Geschwindigkeit werden die Zwiebeln gehackt.

image

Mit fliegendem Messer gerade zu.
Dass der Gärtnergatte dabei eine Schwimmbrille trägt, damit er nicht weinen muss, darf ich nicht erzählen.
Die Zwiebeln werden in Olivenöl angeschwitzt,

image

mit dem braunen Zucker karamellisiert und mit Apfelessig abgelöscht.
Dabei zischt, brodelt und duftet es wie in einer Hexenküche.
Alle weiten Zutaten nach Belieben hinzufügen und mit dem Rotwein zum Schluss die Konsistenz der Soße festlegen.

image

Ganz am Ende kommen die Knoblauchzehen gepresst dazu.

image

Der Duft der fertigen Soße macht das Küchenchaos vergessen

image

und ihn mir schreit alles: „Fleisch“.
Die Rippchen, diese Soßenmenge ist für 3,5 Kg berechnet, werden darin mariniert

image

und müssen mindestens 6 Stunden ziehen, bevor sie im Herd vorgegart werden, um dann auf dem Grill ihrer Vollendung entgegen zu brutzeln.
Davon Morgen mehr, ich möchte meinen Teil auch beitragen und so gibt es eine Fortsetzung.
Obwohl Chancen, dass zu toppen, sehe ich keine, lieber Gärtnergatte.

Advertisements

22 Gedanken zu „Barbeque Soße oder der Gärtnergatte kocht

  1. AnDi

    Guten Morgen Arabella,

    hmmmmm, wir können das leckere Grillfleisch regelrecht riechen. Wie, uns trennen hunderte Kilometer? Das kann nicht sein, das kann überhaupt nicht sein! Wir riechen es! Ganz deutlich!!!!! 😀

    Wir wüschen Dir und dem mit Bedacht und offenen Augen gewählten Gärtnergatten einen schönen Start ins Wochenende!

    LG
    AnDi

    Antwort
  2. Herr Hund

    Guten Morgen.

    Würden Sie Ihrem Wunschgärtnergatten ausrichten, dass er mir sehr sympathisch ist, die Schwimmbrille ist dabei das Sahnehäubchen (oder der Zwiebelring, besser gesagt).

    Wünschen Ihnen in Mehrzahl ein schönes Wochenende.
    Ihr Herr Hund.

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Guten Morgen mein lieber Herr Hund.
      Das richte ich zu gerne aus, ich finde ihn auch großartig.
      Als ich ihn das erste Mal (damals noch Taucher – statt Schwimmbrille) so Zwiebeln schneiden sah, war ich vor Lachen dem Erstickungstod nah.

      Antwort
  3. Heike Farbenfroh

    Klasse, Arabella! Nicht nur lehrreich, sondern sehr humorvoll! Ich danke dir! Wobei ich zu gern ein Foto der Schwimmbrille (im Einsatz) gesehen hätte und mich auch frage, wie ihr das mit den zwei Schluck Rotwein misst, weil die ja dann weg sind – wie kriegt man die dann in die Sauce?? 😃 🍷😉
    Wünsche ein schönes Wochenende! LG, Heike

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Liebe Heike, ha, darauf habe ich gewartet.
      Es gab ein Foto mit Brille, es wurde Opfer der Zensur!
      Und die Schlucke, herrje, wir haben uns heute beim Frühstück auch gefragt, was ich sage, wenn diese Frage gestellt wird.
      Tja, ich weiß es auch nicht Recht und zur Ehrenrettung des Gärtnergatten kann ich sagen, wie du siehst, er trinkt Kaffee. 😉
      Ich grüße dich gaaaanz herzlich.Arabella

      Antwort
  4. Toettchen

    Mhmm, das gefällt mir sehr gut.
    Aber was soll der Satz: „Männer kochen anders! ….und die Ernährung der Familie ist nur ein untergeordneter Teil des Szenarios.“ Ich habe 20 Jahre gekocht, um zwei hungrige Mäuler satt zu bekommen. Dann gingen sie außer Haus und studierten hier und dort – holen sich immer noch Rezepte und Küchentipps beim Vater und sind zufrieden damit!
    Mein Jüngster wird im Herbst dann bei mir einen Gastbeitrag kochen: Cassoulett. Man merkt, dass er zwei Auslandssemester in Toulouse hinter sich hat.
    Ein schönes Wochenende wünscht
    Toettchen

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Der Satz galt auch dem Gärtnergatten, et hat am Anfang wahre Küchenschlachten hinterlassen.
      Auf den Beitrag ihres Sohnes freue ich mich.
      Liebe Grüße, Arabella

      Antwort
  5. keinbisschenleise

    Also ich komm ja aus dem *Grinsen gar nimmer raus liebe Arabella,
    das ist ein super humorvoller Beitrag und lernen kann ich auch noch was.

    Das Rezept der tollen Barbeque Soße wird sofort abgespeichert und natürlich auch getestet *jawollllllllll

    Ganz liebe Grüsse aus dem heute etwas kühlen Bayern
    von Uschi ❤

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s