Fliedermütterchens Dank oder Holundergelee

Im zeitigen Frühjahr gab’s einen Artikel über Andersens von mir sehr geliebtem Märchen.
Fliedermütterchen hat ihren Platz im Holunderbusch.
Da ich die wundervollen, duftenden Holunderblüten nicht geerntet habe, sind schwarze Beerendolden in großer Menge vorhanden.
Nicht alle sind für Familie Rotschwänzchen gedacht,  die so gern in dem Busch sitzt.

image

Der Gärtnergatte hat mir die Schönsten gepflückt und sie landen zum Waschen in der Spüle.

image

Das Entstielen ist eine Friemelei, aber da ich gerne Magdarbeiten erledige, keine Last. Meist singe ich dabei.So kann ich meine Herbstlieder auffrischen, morgen kommt die Schaukelinhaberin .
Selbst die beerenlosen Stiele in ihrem dunklem Rot sind leuchtende Herbstboten und zum Wegwerfen zu schade. Filigran wie sie sind, eignen sich gut zu Dekorationszwecken in Sträußchen und Adventsgestecken.

image

Die Beeren setze ich mit wenig Wasser zu Saft an.

image

Nach circa 5 Minuten Kochzeit kann ich die Früchtchen durch ein Haarsieb passieren.
Einen kleinen Schuß Rotwein und etwas Zitronensäure dazugeben.
Den fertigen Saft koche ich mit Gelierzucker ( Die Kochpoetin hat gesagt, nur 1:1 Gelierzucker darf verwendet werden und Eva weiß was sie sagt. Kochpoetin.WordPress. com/)
im Verhältnis 1:1.

image

Währendessen sind die ausgekochten Gläschen bereit gestellt und werden nun mit dem heißen Gelee befüllt.

image

Ein Löffel davon im Winter zum Tee oder auf’s Frühstücksbrötchen und ich fühle mich selig wie Fliedermütterchen.

13 Gedanken zu „Fliedermütterchens Dank oder Holundergelee

  1. Herr Hund

    Und beim Schnuppern über dem Holundergeleetopf Krönchen festhalten. Mir ist es dabei runtergerutscht und PLATSCH, so sah ich dann auch aus.

    Holundergeleegesichtableckende und im Marmeladentopfkronenfischende Grüße
    Ihr Herr Hund

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Guten Morgen,mein lieber Herr Hund.
      Steht Ihnen aber ausgezeichnet.
      Na, ein Krönchen brauch ich wohl für’s Selbstbewusstsein.
      Der Wissende sagt wohlweislich Zarin zu mir.;-)

      Antwort
  2. Marion

    Ach, das erinnert mich so an meine Kindheit, wenn meine Oma Hollergelee und -saft machte. Ich liebte es.

    Liebe Grüße
    Marion

    Antwort
      1. AnDi

        Bestimmt! Gaaaaanz bestimmt! 😀

        Und selbst wenn nicht: es macht gute Laune weil es so lecker ist und gute Laune beeinflusst die Gesundheit positiv. Von daher…. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s