Das Letzte vom Tag

Nichts ist drinnen,
nichts ist draußen,
denn was innen,
das ist außen.

Unbekannt

Advertisements

25 Gedanken zu „Das Letzte vom Tag

      1. melcoupar

        Liebe Arabella, ich kann diese Frage nicht beantworten … Mein JA bezog sich auf die Wahrheit des Zitates. Mich erinnert es sofort an den immer währenden Spiegel. Vielleicht ist das aber genau jenes, was sich auf deine Frage bezieht … Lieben Gruss. Melanie

      2. melcoupar

        Sonst wäre auch kein Wachstum möglich … Danke. Ja, mir gehts gut. Lieben Abendgruss.

  1. SalvaVenia

    Sehr verehrte Bloggerfreundin,

    ob Sie es auch ahnten oder nicht, ich habe mir die Freiheit genommen und Sie für den „Liebster Blog Award“ nominiert http://salvaveniaxxl.wordpress.com/2014/10/20/blognews-13-liebster-blog-award/, weil Ihr Blog mir in den vergangenen Monaten ein immer treuer Begleiter gewesen ist und mich in mancherlei Hinsicht inspirieren konnte.

    Wenn Sie mir die Ehre erweisen und die Nominierung annehmen möchten, gibt es dabei einige „Spielregeln“ zu beachten, die da wie folgt lauten:

    1.)
    Danken Sie der Person, die Sie nominiert hat.
    2.)
    Beantworten Sie bitte die 11 Fragen, die Ihnen gestellt werden.
    3.)
    NominierenSie 5-11 Blogger, die weniger als 1.000 Follower haben.
    4.)
    Erstellen Sie 11 Fragen, die diese 5-11 Personen beantworten sollen.
    5.)
    Platzieren Sie das „Liebster Blog Award“-Logo auf Ihrem Blog.
    6.)
    Informieren Sie die Nominierten über die Nominierung.

    Jetzt zu den 11 damit verbundenen Fragen an Sie:

    1.)
    Welches Buch empfehlen Sie mir?
    2.)
    Was halten Sie von Meister Eckkart?
    3.)
    Wie lautet Ihre Lieblingslosung?
    4.)
    Welches Obst essen Sie am liebsten?
    5.)
    In welches Land möchten Sie reisen, das Sie noch nicht kennen?
    6.)
    Warum essen die Deutschen soviel Schokolade?
    7.)
    Wie heißt Ihr Lieblingsmusikstück?
    8.)
    Was bringt Ihnen am Bloggen die meiste Freude?
    9.)
    Welches wäre Ihnen das liebste Haustier?
    10.)
    Wie lautet Ihr Lieblingswitz?
    11.)
    Weshalb sind Sie glücklich?

    Wie auch immer Sie sich entscheiden mögen, ich wünsche Ihnen weiterhin viel Freude beim Bloggen und immer die interessierten Leser und Betrachter dazu.

    Herzliche Grüße,
    Der Salva

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Verehrter Herr Salva, ich danke Ihnen für die mir zu gedachte Ehre.

      Einen Moment kam ich ins Wanken, der Wunsch Ihnen zu gefallen war groß.

      Nun ist es jedoch so, dass ich 2 anderen Bloggerfreunden eine Absage erteilte.
      Was würden diese denken, wenn ich Ihrem Aufruf Folge leisten würde?
      Noch schlimmer, was würden Sie von mir denken, wenn ich so handelte.

      Einer der Beiden hat mir Fragen gestellt und ich habe sie ihm in meiner Nachricht beantwortet.

      Gestatten Sie, dass ich weiter so verfahre.

      Hier also meine Antworten für Sie:
      1.
      Frantisek Kubka “ Des Königs Narr oder Ritter Paleceks Lust und Leid“
      Diese Buch, das ich zum ersten Mal las als ich ca. 14 Jahre alt war, hat Einfluss auf mich genommen. Mein Sohn trägt den Vornamen jenes Ritters.
      2.
      Gerade beginne ich mich mit ihm intensiver zu beschäftigen. Wie allen Menschen die Doktrinen hinterfragen, bin ich ihm zugetan. Er lässt mich darüber nachdenken, wie wichtig es ist, sich Gott allein zuzuwenden. Seinen Grundsatz vom Grund werde ich mir erarbeiten, er kommt mir nah.
      3.
      Gleiches Recht für alle.Na ja, das war jetzt ein Scherz wegen dem Award.
      Mein Motto ist: Gebe und dir wird gegeben.
      5.
      Wassermelone
      An einem heißen Tag im Wasser der Ostsee gekühlt.
      6.
      Wales
      7.
      Weil ihnen die Sonnenstunden nicht reichen und sie die Fähigkeit Feste zu feiern teilweise verloren haben.
      7.
      Smetana: “ Die Moldau“
      8.
      Ich lerne mich selber besser kennen.
      9.
      Eine Ziege.
      Mit ihrem freundlichen Gesicht bringen sie mich immer zum Lachen und Ziegenmilch ist ein wunderbares Nahrungsmittel.
      10.
      Der mit dem Mann der mit 3 Haaren zum Frisör geht…
      11.
      Weil dem Gebenden gegeben wird. Im Überfluss.

      Verehrter Herr Salva, ich wünsche mir, Sie sind mit meiner Entscheidung einverstanden und zufrieden.

      Ich grüße Sie aufrichtig, Ihre Ute

      Antwort
      1. SalvaVenia

        Verehrte Frau Arabella,

        Ihnen darf ich es ja anvertrauen: Ich wollte es erst gar nicht nicht und habe es dann doch nur gemacht, weil es sich jemand anderer wirklich, wirklich sehr gewünscht hatte, und ich zweitens noch in der unschuldigen Lage war, daß ich derlei noch nie abgewiesen hatte. Ich danke Ihnen also von ganzem Herzen für Ihre Zeit und Entgegenkommen, die Fragen beantwortet zu haben (ich hoffe, Sie sehen mir den Meister Eckhart nach), worüber ich mich außerordentlich freue.

        Kubka kenne ich nicht, wird sich aber besorgt; auch dafür sei herzlichst gedankt.

        Mich Ihrem Motto anschließend und Ihnen sowie Ihrer Familie alle Stärke für die Zukunft wünschend, verbleibe ich tief verbunden,
        Der Salva

      2. arabella50 Autor

        So dachte ich es mir.

        Nichts gibt es, was ich Ihnen nachsehen müsste.

        Seien Sie sich meiner Zuneigung immer gewiss.

        Ich grüße Sie herzlich und bin dann mal wieder
        Ihre Arabella

      3. SalvaVenia

        Wir scheinen einander zu verstehen. 🙂

        Was ich Sie in diesem Zusammenhang noch fragen möchte, wäre es Ihnen recht, daß ich Ihre Antworten auf die Blog-Award-Seite kopiere mit einem kleinen Begleittext vor mir so im Sinne von: Zwar nein, indes trotzdem fragenbeantwortend? Vielleicht kann der eine oder andere Leser ja auch von Ihren Gedanken profitieren.

        Danke für einen kleinen Hinweis so oder so. 🙂

        Nochmals herzliche Montagsgrüße,
        Der Salva

      4. arabella50 Autor

        Darüber würde ich mich sehr freuen.

        Sie sind mir sehr lieb, Sie verstehen mich ohne viel Worte darum zu machen.
        Dafür danke ich Ihnen.
        Herzlichst, Ihre Arabella

      1. arabella50 Autor

        Der erste Schnee ist auch ein Grund zum Jubeln.
        Wenn Sie in Franken leben, sind sie wettermäßig ja in meinen Gefilden.
        Ich freue mich auch auf den Winter.:-)
        Liebe Grüße, Ihre Arabella

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s