Wer soll de das haa?

Heißt nichts anderes als “ Wer soll denn das hauen?“, das Gras natürlich.

Das letzte Mal in diesem Jahr wird auch in meinem Garten Gras gemäht.

image

Da fällt mir doch das schöne Lied von Tobias Markstein von “ Hand auf’s Erz “ ein.
Unten zu hören.
Zum besseren Verständnis einige „Übersetzungen“.

laaf ned in’s fudder =  lauf nicht durch’s Futter,

gesappt = reingetreten,  durchgelaufen,

das hasd dir selbar eigebroggt = daran bist du selber schuld,

af dem schienen Groas rumgedappt =
einfach durch das schöne Gras gelaufen,

den gansen Doag in der Stub gehoggt. =
den gesamten Tag im Zimmer verbracht.

Ehrlich, wer soll denn plattgelatschtes
(plattgetretenes) Gras hauen?

Advertisements

49 Gedanken zu „Wer soll de das haa?

  1. Reni

    Äh…ja.
    Haut ihr bei euch das Gras? Aus welcher Gegend bist du denn? Armes Graserl.
    Dein Rasen sieht aber trotz der wohl immer wieder kehrenden Mißhandlungen sehr gesund und dicht aus 😀
    LG, Reni

    Antwort
      1. Reni

        Die Sachsen! 😉 hi hi.
        Hier im Rheinland einfach nur Rasen mähen (gähn)
        Auf Österreichisch von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich nehm ich an. Vielleicht am ehesten Roasn mahn oder s’Groas mahnen.
        Wie auch immer, haun tun wir nicht 😀

  2. S. Meerbothe

    Schönen Guten Morgen!
    Lecker saftig grün schauts aus.
    Werde gerade an meine ersten Tage mit einem Kumpel erinnert. Ich erwähnte ihn schon mal, er stammt aus Johanngeorgendorf (seine Kreation).
    Wir hatten Dialektisch anfangs ein paar Probleme, über die wir aber mit sehr viel Humor hinweg gekommen sind.,

    Ein wirklich lustiger Geselle. Danke, werde ihn mal wieder anrufen.

    Ich wünsche Dir einen extra schönen Tag!

    Ganz liebe Grüße,
    Silvia

    Antwort
  3. einfachtilda

    Nicht nur gemäht, auch vertikutiert wurde er, da es bestimmte Stellen gibt, wo er gerne vermoost, aber das ist immer schön weich 😀
    Dann noch Herbstrasendünger.

    Alle Liebe ❤ Mathilda

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Ich vermute, seit heute ist Schluss mit lustig. Was ich aber prima finde, es ist schön, wenn’s etwas ruhiger wird.
      Mal sehen, ob und wann der Winter kommt, im vorigen Jahr blieb er ganz aus.
      Liebe Grüße zu dir, ich freue mich immer sehr, wenn deine schöne, rote Blume leuchtet.:-)

      Antwort
    1. arabella50 Autor

      Noch das Schilf schneiden und verschiedene Pflanzen winterfest machen, den Grillkamin einpacken und die Terrasse dicht, dann ist Ruhe und hoffentlich Schnee.:-)

      Antwort
  4. Herr Hund

    Ganz was anderes: nächste Woche bin ich Nähe Brocken und beabsichtige, den Goetheweg entlangzuwandern UND zu beginnen bei der Gelegenheit, im Wilhelm Meister zu lesen. Ist ja nicht mehr soweit hin bis Dezember und ich lese bekanntlich sehr langsam. Schnee soll es schon auf dem Brocken geben.

    Freundlichst
    Ihr Herr Hund, Grasallergiker

    P.S. Wie es mir, so dem Gras – feste drauf!

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Fräulein Schneefeld ist auf Schokoladentour in Wernigerode, wenn ich richtig liege. Dann üben Sie schon mal:“Singender, klingender Thüringer Wald“ von Herbert Roth.;-)
      Schön, dass Sie es ansprechen, ich wollte bei dem Vielen das Sie tun müssen nicht stören. Wie wär’s ein kleines Stückchen auf Peter ’s Blog vorzulesen? Er wäre einverstanden, ich fragte schon vorsichtig an? Dann hätten alle etwas davon.
      Und wehe, jemand haut oder tritt auf Sie, den ertränke ich in Apfelmus.
      Liebe Grüße, Ihre AraBELLa

      Antwort
      1. arabella50 Autor

        Das wäre zu vermessen von mir.
        Vielleicht bitten wir die anderen Blogger
        ein kleines Stückchen ihrer Zeit im Advent dafür zu verwenden?
        Jeder nur ein kleines Teilchen, damit es niemand zu viel wird.:-)

  5. Myriade

    Manchmal hab ich schon richtig den Eindruck, dass ich deinen Garten kenne und finde das sehr schön !
    In meiner Weltgegend wird in Gärten und Parks Gras geschnitten. Mähen dürfen nur die Bauern 🙂

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Schön, wenn du dich bei mir wohl fühlst. Aber es gibt noch Ecken, die du nicht kennst. Im Frühjahr zeig ich dir, wie ganz hinten unter der großen Tanne Veilchen und Schneeglöckchen blühen.:-)

      Antwort
  6. Toettchen

    Ich hätte da doch glatt falsch verstanden? Wer will das haben.
    Hätte ich aber die Frage richtig verstanden und es ginge ums Rasen mähen, dann hätte ich es erst recht falsch verstanden.
    Ich fühle mich heute so faul.
    Liebe Grüße
    Toettchen

    Antwort
  7. keinbisschenleise

    So saftig grün schaut er nicht jedes Jahr Ende Oktober aus.

    Ist aber auch schrecklich, wenn die Leute immer durch das hohe Gras laufen, wenn man es mähen will…da kennt ich speie !!!

    Ach ja, habe alles verstanden 😉

    Grüßle und Tschüss für heute, jetzt wird sich fein gemacht für’s Konzert 😉

    Antwort
  8. Silberdistel

    Da erinnerst Du mich daran, dass mir das auch noch bevorsteht. Aber wir hauen hier auch nicht auf den Rasen ein 😉 Wir mähen nur gaaaanz vorsichtig 😀 Dein Rasen sieht ja richtig flauschig aus. Ich glaube, dem bekommt das Hauen 😉
    Liebe Grüße von der Silberdistel

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s