Zucker für die Seele oder Du hast noch kein Geschenk…

image

…hier kommt eins und nein, nichts zum Naschen.
Ein Duft.
Für Männer und Frauen.

Traverse Bosphore von L’Artisan.

Die Überquerung des Bosporus,
der innereurasischen Grenze also.
Jean-François Laporte gründete 1976 in Paris die Marke L’Artisan.
Der Name bürgt für ein Nischenprodukt kunsthandwerklicher Parfumeherstellung.
Bertraund Duchaufour ist der Künstler hinter dieser Überquerung des Bosporus. Inspiriert wurde er von einer Reise nach Istanbul.

Es ist Winter, ich suche Wärme, ich brauche Süßes.
Die Farbe der Flüssigkeit schimmert rotgolden im schlicht, edlem Flakon, das eine klare, rote Linie ziert.
Einen Tropfen gebe ich auf meine Haut und schließe die Augen.
Der Wirbel beginnt, ich lasse mich treiben,  treiben durch alle Düfte des Orients. Alle Sinne öffnen sich.
Die Kopfnote – unmittelbar nach dem Auftragen wahrzunehmen – verspricht rote, reife Äpfel und Granatapfel, Safran und Ingwer.
Ich jedoch bin sofort im Herzen des Duftes und fühle mich in einen exklusiven Herrenclub versetzt.
Tabak der edelsten Sorte mischt sich mit dem Geruch vom Leder gediegener Sessel. Aber der Tabak duftet süß, mir ist wohl dabei, ich fühle mich angezogen davon.
Das liegt an der Iris, die neben dem Tabak und dem Leder in der Herznote ruht.
Kaum ein Duft, den ich mag, kommt ohne Iris aus.
Dabei ist es nicht die Blüte, welche die pudrige Süße bringt, die harmonisiert. Die Wurzel der Iris liefert das Duftöl, so bleibt der Duft geerdet,elegant, wirkt buttrig,  weich und schwingt schon in die Basis, greift dort den weißen Nougat auf und die Süße des Lokum – einer türkischen Süßspeise auf der Basis von gelierter Stärke und Zucker –  und erweitert sofort die Männerrunde, bringt Mauern zum Fall und lässt den Weg frei in die umliegenden Gärten, in denen nun der Safran das Gold seines Öles aus den tieforanggoldenen Fäden seiner zarten Blüten freigibt und sich mit der nach Honig duftenden türkischen Rose vermischt.
Jetzt erst tauchen sanft, kaum wahrnehmbar die rosa Tulpen auf und verhindern mit ihrer Frische, dass der Duft in’s Süße, Schwere abdriftet und mich betäubt.
Ich bleibe die Herrin des Duftes,  ich trage ihn, nicht er mich.
Der Granatapfel schwingt eher rauchig als fruchtig und das Parfum kommt mir so prall vor, wie es die Kerne dieser Frucht sind.
Der Duft haftet gut, über Stunden habe ich das Gefühl gerade an einem Pistazieneis zu riechen, das mir mit lederbehandschuhter Hand gereicht wird.
Ich lasse mich fallen, öffne mich, spüre die Sonne in der die Pistazien reiften. Selten habe ich Pistazie in einem Duft so angenehm heraus gespürt.
Die Basisnote nimmt mich völlig gefangen.
Atlaszedernholz ist lang anhaltend , tief, und gepaart mit Moschus – der belebt und die Schwere runder macht – den ganzen Tag spürbar.
Der dunkle Duft mischt sich mit dem Schmelz weißen Nougats und lässt die Sinnlichkeit der Frauen ahnen, die mit weichen Schritten auf die Männer zugehen und dabei orientalische Süssigkeiten – Lokum – bringen.
Dieser Duft vermittelt mir Animalisches, Aphrodisierendes, lässt jede Kälte vergessen, gibt mit seinem Ledergeruch die Kraft eines starken Tieres, das sich der Majestät seines Wesens bewusst ist.
Ich drehe den Kopf, öffne die Augen und bade in der Süße von Zucker, der mich weich und gelassen stimmt, den der Ingwer aber nicht dominieren lässt und der mich weiter wärmt.
Mit diesem Duft ist mir vor stärkster Kälte nicht bange.
Einem Mann der Pistazieneis mag, kann ich vertrauen, mit einer Frau, die die Kraft des Leders zu nutzen weiß, kann ich Pferde stehlen.
Beide vereint die Liebe zur Intensität des Lebens,  die nur die Sonne des Orients seinen Farben und Gerüchen bringt.
Ein Duft, wie ein Weihnachtsgeschenk an den/die Liebste/n.
Mein Mann fragte mich am Abend des Tages, als ich das Parfum versuchte, ob ich in einem Harem zu Gast gewesen wäre.
Wer weiß flüstere ich ihm in’s Ohr und schließe meine Augen.

image

Advertisements

53 Gedanken zu „Zucker für die Seele oder Du hast noch kein Geschenk…

    1. arabella50 Autor

      Das ist der Duft wirklich. Ich bin orientalischen Düften, ihrer Schwere wegen, nicht sonderlich zugetan.
      Hier erlebte ich eine Überraschung.
      Und die Äpfel haben so gut geschmeckt, wie sie aussehen.
      Kaminfeuerloderndekerzenbeleuchteteräucherkerzelnebelnde Grüße aus dem Freistaat, Ihre Arabella

      Antwort
      1. AnDi

        Wenn da nicht schon der Rote Zwergpfirsich wäre, dann wäre so ein Apfelbäumchen absolut eine Überlegung wert! 🙂

        LG und auch Dir einen schönen Abend
        AnDi

  1. eckisoap

    kuck mal wie ich strahle !!!! 😀 heller als der adventsstern!
    du machst mir mit deinem text zu diesem parfüm eine so große freude! ❤
    ich liebe es. ich hab davon schon einen flakon niedergemacht.
    und überhaupt hat l'artisan ganz großartige sachen.
    bei mir ist von denen grade 'poivre piquant' im dauereinsatz.
    und es zieht grade ein neuer 'lubin' ein. ich glaub, davon ist auch eine kleine abfüllung dabei.
    der 'korrigan' falls du mal schauen willst.

    ich freue mich so sehr, dass du beim testen was gefunden hast. und auch noch so einen schönen! 😀

    und dein text ist der absolute hammer! ❤

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Ich bin selber erstaunt über mein Vergnügen an diesem Duft.
      Ein Gefühl umhüllt mich, wie ein warmer, weicher Schal.
      Meine Tochter sammelt die kleinen Flakönchen, leider kann ich mich von deinen nicht trennen:-D 😀 😀
      L’artisan ist ein Geheimtipp.
      Das nächste Parfum, wird ersteinmal das vom Gärtnergatten werden und dann…
      Es ist nicht möglich alle diese Schätze zu besitzen… Leider.
      Ich wünsche dir einen schönen 2. Adventssonntag meine liebe Duftfee.:-)

      Antwort
      1. eckisoap

        stimmt, man kann sie nicht alle haben. aber das ein oder andere schon. dafür lasse ich sogar das ein oder andere paar schuhe stehen. 🙂

      2. arabella50 Autor

        *Lach*,ein weiser Rat.
        Zur Zeit habe ich 9 Düfte im Gebrauch.
        Ich wähle nach Stimmung. Mein absoluter Liebling ist für immer und ewig Chanel Eau verte cristalle, wenn gar nichts mehr geht…dieser Duft ist in seiner Frische so voller Kraft, für mich pure Energie.

      3. eckisoap

        ohhh … NEUN ?! das gebe ich mal meinem mann zu lesen *lach* da kann ich ja noch was zulegen. ich bin bei vier 😀
        und meine große liebe ist der ‚lale‘ von YS UZAC.
        für frisch und vor allem im sommer ist auch dirser feigenduft von l’artisan.
        hach … ich könnte stunden mit dir über düfte philosophieren.
        vor allem, weil du sie so unglaublich leidenschaftlich beschreibst!

      4. arabella50 Autor

        Bis auf den Auserwählten sind es meist 30 ml Flakons, das ermöglicht das Verbrauchen. Düfte sind zum riechen da, falleri und fallera…

      5. eckisoap

        der geht gut ab 26 grad aufwärts. aber auch wenns ganz kalt ist! hast du den dabei? wenn nicht, kannst du gerne was zum testen haben.

  2. Ailis

    Ich schüttle mich kurz, öffne die Augen und kehre zurück aus dem bunten Orient in den kalten Okzident. Du schreibst so schön über Düfte, so emotional, das ist eine wahre Verführung!

    Antwort
      1. Ailis

        Wo findet man so was? Bei Douglas steht immer dasselbe, finde ich… Süße, schwere Düfte sind oft zu viel für mich, aber es kommt ja immer auf die Frau und deren Wesen an, die einen Duft trägt :o)

      2. arabella50 Autor

        Ich bin auch kein Freund von Erschlagendem. Darum meine Freude über diesen Duft.
        Meine Düfte suche ich mir meist im Internet aus. Ich suche nach den Bestandteilen, die mir gefallen und den Düften dazu. Das ist aufwendig, mir jedoch gelegentlich eine Freude.
        Es besteht die Möglichkeit bei parfumo.de Proben von 4ml zum probieren zu bestellen.
        Diesen Duft fand ich in einem Probenbeutel den ich von einer lieben Bloggerfreundin geschenkt bekommen habe. Ich war hin und weg…
        Schau dich bei Douglas unter den neuen Düften um…und es gibt auch deutlich bessere private Parfumerien.:-)

      3. arabella50 Autor

        P.S. versuche doch einmal Gin fizz von Lubin.
        In der Herz und Basisnote Iris , macht diesen Duft zum Begleiter für alle Fälle. Galbanum macht das ganze frisch mit seinem leichten Harzduft.
        U.a. Bergamotte in der Kopfnote und Gin Fizz und Veltiver in der Basis werden dir sanfte, zarte Freude machen.

      4. Ailis

        Ich habe eben mal bei Parfumo.de geschaut, das ist eine wirklich interessante Seite. Gin Fizz klingt gut, ähnlich frisch und leicht wie Verveine Sorbet. Eine Möglichkeit Pröbchen zu bestellen (was ich klasse finde) habe ich nicht gesehen, da muss man sich sicher erst anmelden? Vielen lieben Dank für die tollen Tipps!

  3. marieke2012

    Oh mein Gooooooott!!!
    Den Duft MUSS ich haben. All meine Sinne sind total elektrisiert
    Dein Text ist pure Sinnlichkeit, Erotik, Eintauchen in diesen Duft, in deine Parfumreise. Das wird mein Weihnachtsgeschenk an mich ❤

    Antwort
      1. marieke2012

        Selbst wenn er nur zur Hälfte deiner Beschreibung entspricht ist der gefährlich 😉
        Du solltest an die Firma schreiben und denen deinen Text verkaufen

      2. marieke2012

        Wo hast du den Duft her??? Hab ein wenig im Internet gesucht und gesehen, dass der von 2010 ist und bisher ist der überall wo ich geschaut hab nicht verfügbar 😦

      3. arabella50 Autor

        Ja, stimmt, in der vergangenen Woche war er auch noch bei Aus Liebe zum Duft zu haben.
        Sollten wirklich so viele meinen Beitrag gelesen haben…;-)
        Hihi, nein, es ist ein Nischenduft und wie alles was besonders ist, schwer zu finden.
        Mein Mann benutzt seit Jahren einen Duft, der nicht mehr hergestellt wird, er bestellt ihn in den USA und holt ihn dann auch noch beim Zoll ab. Douglas kann ja jeder;-)
        Fein, dass du erfolgreich warst.:-)

  4. marieke2012

    Hat dies auf Kissed by Murphy rebloggt und kommentierte:
    Lieber Murphy,
    das war ja mal eine ganz neu Form des Kusses. Bin geflasht! Danke an deine Komplizin arabella50.
    Ich sitze im Zug, gespannt ob du dich zeigst, und dann das ❤ ❤ ❤ eine Sinnesreise der Extraklasse. Ich fange an diesen Text zu lesen und werde völlig aufgesogen von diesem Duft den den ich in jeder Zelle riechen kann, der meine Sinne elektrisiert, der mich verzaubert und auf eine wunderschöne Phantasiereise schickt. Aber lest selbst …

    Antwort
  5. dunkelpoet

    Danke für den liebgemeinten Tipp 🙂

    Aber ich bleib meinem Black XS von Paco rabanne treu. Wie sollen meine Mädels sonst ihren Prinzen finden, in der Nacht, in der Dunkelheit, die Treppe hoch in meine Kemenate?

    Antwort
      1. dunkelpoet

        Kemenate: Das Wort kommt von lat. caminus und bedeutet: Ofen, Feuerstätte, Kamin, meint also einen beheizten Wohnraum, Kaminraum. Es ist ein Irrglaube, dass die Kemenate, auch Kemnat genannt, nur von Frauen bewohnt wurde 😀

        Siehst du, nicht nur der Herr Ärmel ist belesen, andere sind es auch: Sie prahlen nur nicht damit 😉

        Wohne ja auch in Offenbach, also direkt angrenzend an die Bembelstädt Sachsenhausen. Äppler ist mein Haus- und Hofgetränk, meine Leib- und Seelenmedizin. Das gesündeste überhaupt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s