Wintergerichte – Rouladen

image

Während ich im Sommer gern auch auf Fleisch verzichten kann, oder mir Gegrilltes schmeckt, finde ich zum Winter gehören Braten mit Soßen.
Herzhaftes Essen, das mit seinem deftigen Geschmack die draußen herrschende Kälte und Dunkelheit  vergessen macht.
Ein Klassiker der deutschen Küche sind Rouladen.
Da ich Rotkraut schon portionsweise eingefroren habe, ist dieses Sonntagsessen auch nicht mehr allzu aufwendig zu bereiten.
Denn das es zu den Rouladen Rotkraut und grüne Klöße gibt steht fest.
Das ist bei uns ungeschriebenes Gesetzt.
Für die Rouladen brauche ich

image

geschnittene Fleischscheiben aus der Rinderkeule,
Zwiebeln ,
Schinkenspeck,
Senf,
Salz,
Pfeffer,
getrocknete Pilze,
Butterschmalz.
Die gewaschenen und trockengetupften Fleischscheiben werden mit Senf eingestichen. Hierfür verwende ich einen mittelscharfen Bautzener Senf, den ich nur weiterempfehlen kann. Seine feine Würze ist unerreicht von anderen Senfsorten. Die eingestrichenen Scheiben werden mit Salz und Pfeffer gewürzt und mit geschnittenen Zwiebelstückchen und Speckwürfeln belegt.

image

Womit man die Rouladen noch alles füllen kann…darüber gibt es viele Ansichten. Für mich ist das die wohlschmeckenste Variante.
Die Scheiben werden nun um die Füllung herum zusammengerollt und mit speziellen Rouladennadeln zusammengehalten.
In der Zwischenzeit habe ich das Butterschmalz stark erhitzt und gebe nun die Rouladen hinein.
Es zieht ein Duft durch’s Haus der auch dem schlimmsten Schmuddelwetter eine Spur Gemütlichkeit einhaucht. Hmmm. So roch es bei uns zu Hause an Sonntagen, wenn meine Frau Mutter für uns kochte. Ich fühle mich wohl, wenn ich daran zurück denke.

image

Wenn die Rouladen kräftig angebraten sind, wende ich sie und nun kommen die restlichen Zwiebeln und noch ein paar Speckwürfel hinzu. Markknochen können dazu, sie geben der Soße einen guten Geschmack. Da ich sie vergessen habe, muss es diesmal ohne gehen.
Die Zwiebeln werden angeröstet.

image

Ist das erfolgt, lösche ich mit reichlich Rotwein ab und fülle mit Rinderfond auf.
Für ein gutes Gelingen der Rouladen braucht man drei Dinge.
Gute Zutaten, Geduld beim Anbraten und viel Flüssigkeit.
Und ein Lied. Momentan singe ich zu gern „Morgen Kinder wird’s was geben…“. Eines meiner liebsten Weihnachtslieder.

image

Ganz wie nebenbei geht’s mit dem Kochen weiter. Ich gebe noch eine reichliche handvoll getrocknete Steinpilze dazu.
Dafür verzichte ich auf die Zugabe anderer Kräuter, wie z.B.Thymian.
Die Pilze geben dem Gericht einen intensiven Geschmack und zusätzlich der Soße ein wundervoll dunkle, kräftige Farbe.
Der Duft des Gerichts wird immer verführerischer.

image

Da ich die Rouladen im Schnellkochtopf angebraten habe, muss ich nun nur noch den Deckel schließen und das Ganze ca. 40 Minuten schmoren lassen.
Sieht es beim Öffnen des Deckels so aus ist alles in Ordnung.

image

Rouladen lassen sich gut vorbereiten und auch das Einfrieren ist ohne das sie an Geschmack verlieren möglich.

image

Morgen Kinder wird’s was geben…
Ich bereite die Rouladen meist schon am Samstag zu.
So bleibt am Sonntagmorgen Zeit für gemeinsames Träumen in den Tag hinein.
Wann, wenn nicht jetzt?
Das Weihnachtslied ist unten zu hören.
Wenn ihr mögt, singt mit.

Advertisements

47 Gedanken zu „Wintergerichte – Rouladen

  1. Toettchen

    Liebe Arabella,
    ich war ja lange Zeit Verfechter der westfälischen Senfsorten. Und dann entdeckte ich eines Tages den „Bautzener Senf“, den Du auch benutzt. Der war so preiswert, dass ich dachte: „Ausprobieren!“ Senfpreise sind mir ohnehin ein Rätsel. Edelsorten aus Frankreich, die ich gerne mag, kostet am Bodensee das Vier- bis Fünffachen wie im Elsass. Aber zurück zum Bautzener Senf. Der war einfach gut, ganz ausgewogen, kein Schnickschnack. Und seit dem nehme ich ihn auch.
    Liebe Grüße
    Gerd

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Nee, Schuhsohlen waren meine 1. Rouladen. Die habe ich mit 16 Jahren für den Gärtnergatten und seine Oma gekocht.
      Die Oma hat dieses Essen verweigert, der Gärtnergatte alles brav aufgegesse.:-D 😀 😀
      Seither bringe ich es .:-)

      Antwort
  2. Myriade

    *schmatz* das schaut sehr gut aus. vor allem weil ich heute keine Zeit zum kochen habe. Hmmmm. da würde ich gerne mitessen. Was aber sind grüne Klöße ?? Klöße sind in meinem Verständnis was ähnliches wie Knödel, aber „grün“ klingt faszinierend. Gibt es auch einmal ein Grünklößchen im bebilderten Kochrezept ? wünsche einen schönen Tag ❤

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Das gibt es demnächst unbedingt.
      Der Kloßgrundteig besteht aus rohen (grünen)Kartoffeln, dann wird ein Viertel der Kartoffelmasse gekocht, zerdrückt und eingearbeitet. Salz und ein Ei dazu und in der Mitte sind geröstete Semmelwürfel. Die rohe, geriebene Kartoffelmasse muss auch noch durch Ausdrücken von der Flüssigkeit befreit werden.
      Demnächst…in diesem Kino.:-)
      In Sachsen und Thüringen sind grüne Klöße DAS Sonntagmittagessen.
      Herzeliges<3

      Antwort
      1. Myriade

        Aha, die sind also farblich nicht grüner als du und ich 😀
        Bei uns gibt es „Waldviertler Knödel“, die man teilweise aus rohen Kartoffeln macht.

  3. keinbisschenleise

    Wieder einmal haben wir etwas gemeinsam meine liebe Arabella,
    denn meine Rouladen werden genau so zubereitet……

    na und der Bautzener Senf ist PFLICHT 😉

    Ich runde dann nur noch kurz vor dem Servieren die Soße mit etwas Creme Fraiche ab.

    Wenn ich meinen Enkel frage, was er sich am Oma-Abend wünscht, kommt jedes mal Rouladen *lach

    So und jetzt habe ich Hunger und das Wasser läuft mir im Mund zusammen von deinen Fotos 🙂

    Noch einen schönen Tag für dich
    und liebe Grüsse
    Uschi ❤

    PS: Nachher fahre ich mit meiner Tochter zum Weihnachtmarkt in die Klosterschule meines Enkels
    und freue mich schon sehr darauf, denn es gibt auch ein kleines Theaterstück.

    Antwort
      1. keinbisschenleise

        Ach das war so schön, danke dir Liebes.
        Es war ein Gottesdienst und stand ganz im Zeichen des Friedens,


        bei dem die Kinder der Schule gesungen und nachdenkenswerte Texte gelesen haben.
        Im Hof der Schule war dann noch ein Benediktiner Adventsmarkt, mit vielen Leckereien und Verkaufsständen von Klosterprodukten.

      2. arabella50 Autor

        Meine liebe Uschi, deine schönen Bilder schau ich mir morgen mit Genuß an, komme grad vom einkaufen und brauche jetzt wirklich ein Glas Sekt.
        Herzeliges<3

  4. Silberdistel

    Wundervoll und überaus lecker. Ich rieche es förmlich hier bei mir. Könnte ich auch wieder einmal machen 🙂
    Dann möchte ich Dir und Deinen Lieben jetzt auf diesem Wege noch ein ganz wunderschönes Weihnachtsfest wünschen, viel Freude beim Beschenken und natürlich auch beim Auspacken Deiner eigenen Geschenke. Sicher werdet Ihr viel Spaß mit der kleinen Schaukelinhaberin haben 😉 Wir werden Weihnachten mit zwei anderen Zwergen verbringen, auf die wir uns ebenfalls schon sehr freuen.
    Ganz liebe Grüße schickt Dir bis zum Wiederlesen die Silberdistel, die jetzt erst einmal für eine Weil abtaucht 😉 😀

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Es ist sehr lieb von dir, mich mit einem Extra Weihnachtsgruß zu bedenken.
      Liebe Silberdiestel, dir und deinen Lieben mit 2 und mit 4 Beinen bzw. Flügeln wünsche ich frohe Weihnachtstage.
      Herzliche Grüße<3

      Antwort
  5. einfachtilda

    Vieeeeeeeeeel guten Senf und für mich auch noch Gurken in die Füllung, ansonsten mache ich das auch so und im Schnellkochtopf.
    Dieses Jahr aber auswärts und keine Rouladen. Es gibt Sushi 🙂

    Frohe Weihnachten ❤ Mathilda

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s