Schlagwort-Archive: Grau

Grau

image

Nein, meine Lieben, wir kommen nicht drumherum, die grauen Tage haben begonnen, dunkles Grau steht für Trübsal, sagt man. Ich mag diese Farbe und bin in ihr gern vorsichtig, schüchtern und neutral sowieso, vieles eben, nur keine graue Maus. Und ohne Depressionen. Na, zu mindestens in einer manischen Phase. Ja, ich weiß,  damit scherzt man nicht, sonst graut es euch vor mir.
Immer kann ich mich aber nicht in Grauzonen, dem Grenzbereich zwischen Weiß und Schwarz aufhalten. Sei ich damit nun im Recht oder Unrecht. Hier bekenne ich Farbe, hier bekenne ich mich zu grau.
Zum Glück ist da noch dieser Silberstreif am Horizont im hellsten Grau der Hoffnung.
Seht ihr nun schon wieder schwarz statt grau,seid ihr dem negativen Beigeschmack des Grauens an sich auf den Leim gegangen.
In den USA haben ganze Viertel mit hoher Arbeitslosigkeit den Beinamen gray Areas ,graue Zone.
Hier und heute nur ich.
Grau,  die Mischung zwischen Licht und Finsternis wird in der Kunst gern zur Darstellung von Geistern genutzt.
Weiß, das Leben; Schwarz, der Tod und Grau der Zustand dazwischen. Schwebend, fliegend muss er sein dieser Zustand, weich, wie mein  Silberhaar, das ich inzwischen sehr liebe. Ich trauere den Zeiten hinterher, in denen man für sein Alter verehrt wurde, denn dafür steht graues Haar nun einmal. In was für eine grausame Welt sind wir geraten? Auch der Mensch zum Wegwerfen in einer Wegwerfgessellschaft?  Auf einer sich mit immer mehr eigentlich-nicht-haben- müssen – Dingen befüllenden Erde?
Wofür grau alles steht und dann soll es langweilig sein!

image

Grau,  wie der Birkenstamm vor meinem Haus.
Ich mag beide, den Stamm und die Farbe grau.