Schlagwort-Archive: selbstgemachte Seife

Das Letzte vom Tag

Düfte sind wie die Seele der Blumen, man kann sie fühlen, selbst im Reich der Schatten.

Joseph Joubert

image

Den Spruch entdeckt hat die Seifenfee.
http://siedendbunt.wordpress.com/
Eine gute Fee, dir mir heute wieder eine große Freude mit ihren selbstgemachten Kunststückchen gemacht hat.
Ein ganzes Säckchen voller edler Düfte ist ebenso dabei.
Der Winter kann kommen, mir ist vor seinem Schatten nicht mehr bange.

Die Kleopatra von der Badstraße

Nicht umsonst wohne ich auf der Badstraße.
Nein, diese Straße gibt es nicht nur bei Monopoly,  es gibt sie wirklich,  sie wurde nach meiner großen Leidenschaft zu Wannenbädern benannt.
Im Ernst, nirgendwo kann ich mich besser entspannen, als im warmen Wasser und das unabhängig von der Außentemperatur.
Der Gärtnergatte,  darum wissend, nennt mich eine Seelenbaderin und baute mir die schönste Bademöglichkeit.
Eingelassen in den Fußboden kann ich aus meiner Badewanne zum Fenster hinaus in den Garten schauen.
Nun ist eine Seelenbaderin noch lange keine Kleopatra.
Die letzte Königin des ägyptischen Ptolemäerreiches und gleichzeitig der letzte weibliche Pharao ist u.a. bekannt dafür, ihre Schönheit mit ausgiebigen Bädern gepflegt zu haben.
Ein Kleopatrabad ist ein Wannenbad im ägyptischen Stil. Je nach Hauttyp werden die unterschiedlichsten Pflegesubstanzen wie Milch, Honig, Öl oder feine aus wertvollen Zutaten gefertigte Seifen direkt auf die Haut aufgetragen.  Ein Bad in harmonischer Umgebung bei 39 Grad Wassertemperatur vervollkommnet dann die Wirkung der Hautpflege und lässt der Seele Raum.
Heute nun, werden Träume war, kann ich mich fühlen wie Kleopatra.
Als ich nach Hause komme, liegt in meinem (nur der Postbotin und mir bekannten) Postversteck ein wattierter Umschlag.

image

Ich freue mich riesig. Schnell hole ich den Umschlag zwischen den Baumstämmen hervor.
Der gegenüber stehende Wein wird gelb vor Neid.

image

Steht ihm aber gut.
Meinen Schatz fest in der Hand laufe ich in’s Haus und öffne das Päckchen. Daraus entströmt ein Duft, der auch Kleopatra hätte vor Neid erblassen lassen.
Meine liebe Bloggerfreundin Eckisoap
http://siedendbunt.wordpress.com/
hat mir Proben ihrer selbstgemachten Seifen geschickt.

image

Der Waschbär Spanky kann seine Freude über die neuen Gäste nicht verbergen. Sein Schmunzeln ist deutlich zu erkennen.
Nebeneinander platzieren sich, in zartes Seidenpapier gehüllt und mit verschiedenfarbigen Banderolen gesichert, die duftenden Prachtstücke.
„Purer Luxus“, „Schokokoko „, „Indien Summer “ und „Gurkenzeit“ lauten die wohlklingenden Namen.
Eine liebe Karte schickt freundliche Grüße dazu.
Spanky wird vom Duft ganz schwindlig und ich muss unbedingt wissen, wie so ein Wohlgeruch aussieht.
Der gesamte Raum duftet, als ich vorsichtig auspacke.

image

„Purer Luxus“ fühlt sich auch so an, weich und anschmiegsam wie mein Lieblingsschal aus Kaschmir und Seide. „Schokokoko“  riecht genauso , wie es der Name verspricht und ist zum Reinbeißen.
Die Optik von „Indien Summer“ berauscht wie der Duft – mein Favorit.
So eine Schönheit hält jedem Vergleich stand.

image

Exotisch, fruchtig – auch im Duft – ist diese Sorte. Meine Kapuzinerkresse verliebt sich augenblicklich.
Dann wäre da noch das süße Käferchen „Gurkenzeit“ und diese Seife gewinnt mein Herz durch die Frische, die ihrem Duft innewohnt. Wie die erste Schüssel Gurkensalat nach einem langen Winter riecht sie.
Sie wird es, sie wird meine Begleiterin zum heutigen Kleopatrabad.
Sanft reibe ich mir die Seife in die Haut.
Die wertvollen Inhaltsstoffe machen sich durch ihre Geschmeidigkeit auf der Haut bemerkbar. Dieses Seife gleitet ohne durch die Finger zu rutschen und hinterlässt eine glatte, geschmeidige Haut.
Auch nach dem Abtrocknen ist meine Haut gepflegt, ohne Spannungsgefühl.
Ein zartes Dufterlebnis lässt mich in eine andere Welt eintauchen, der Duft bleibt wahrhaftig sanft als Hauch auf der Haut zurück.
„Alles auf der Welt kommt auf einen gescheiten Einfall und auf einen festen Entschluss an“ steht-  nach Goethe -auf der beiliegenden Karte.
Eckisoap hat ihren Entschluss wahr gemacht und sich eine Beschäftigung geschaffen, die für sie einer Meditation gleich kommt.
Hat sie mir gesagt.
Ihrer Seife ist das anzumerken. Die Liebe dazu,  die Freude daran, die Idee Schönes zu schaffen, umhüllen mich und bereiten mir ein himmlisches Behagen.

image

Danke, liebe Eckisoap, sollte mein Vorrat aufgebraucht sein, wird mir keine herkömmliche Seife mehr genügen.