Das Gelee der Damen mit den silbernen Haaren oder Pfefferminzgelee

Die geschätzte Frau Silberdistel http://buecherstaub.wordpress.com/ hat mir auf meine Anfrage hin ihr Pfefferminzgeleerezept verraten.
Heute habe ich Lust den Duft der sich dabei verbreitet um mich zu haben.
Mein Kräuterbeet schießt sozusagen ins Kraut und bedarf Pflege.
Bald, erst sollen sich die Samen streuen.

image

Auch ist der Anblick zu schön, ihn will ich so lange es geht genießen.

image

Frische , die einzufangen ist,  für den Winter und auf mein Frühstücksbrötchen.
Ca. 200 g frische Blätter brauche ich. Diese Menge reicht sicher.

image

Hier kommen alle benötigten Zutaten:
200 g Pfefferminzblätter, frisch
1 kg Gelierzucker für Gelee
500 ml Wasser oder Weißwein
500 ml Apfelsaft
1 Päckchen Zitronensäure

image

Ich nehme keinen Wein,  sondern Wasser. Dafür ist der Apfelsaft selber gemacht. Er ist das freundliche Nebenprodukt der Apfelstücke und schmeckt herrlich nach Nelken und Kardamom. Ein Geschmack den er gerne an das Gelee weitergeben darf.

image

Ein paar Zweiglein Pfefferminze beiseite legen, der Rest kommt gemeinsam mit dem Wasser in den Apfelsaft und wird aufgekocht.

image

Eine Ziehzeit von 15 Minuten reicht, dann siebe ich die entstandene Grundlage und drücke auch den letzten Geschmackstropfen aus den Blättern.

image

In dieses Gebräu, das verlockend duftet, kommt nun die Zitronensäure und nach dessen Erkalten auch der Gelierzucker.
Umrühren und wieder aufkochen,

image

5 Minuten köcheln lassen, wie bei Gelee üblich.
Jetzt  kommt der Einsatz der kleinen Pfefferminzstengel. Sie sollen auf das fertige Gelee gelegt werden, es im Geschmack verstärken und einen kleinen freudigen Überraschungsruf beim Öffnen des Glases zaubern.
Damit sie das Gelee nicht verderben und zum Schimmeln bringen, werden die Blätter in die heiße Geleeflüssigkeit eingetaucht,

image

zum Antrocknen auf einen Teller gelegt und die Blätter schön ordentlich wieder geöffnet.

image

Inzwischen befülle ich die bereitgestellten, heiß ausgespülten Gläser und ganz obendrauf kommt der gelierte Pfefferminzzweig.

image

Schön sieht es aus.
Deckel drauf, Glück auf, sagt man im Erzgebirge.
Ich bin aber im Erzgebirgsvorland zu Hause, was den großen Vorteil hat, das man mich zumindest einigermaßen verstehen kann, wenn ich spreche. Beim Schreiben hier ist das egal, ihr versteht mich hoffentlich.
Inzwischen ist mein Pfefferminzgelee  fertig.
Es ist weder silbern wie unsere Haarfarbe, noch pfefferminzblattgrün wie sein Geschmacksträger geworden.
Eine bernsteingoldene Farbe hat es und bringt mir das Leuchten des Herbstes in die Küche.

image

Vom wundervollem Duft ganz zu schweigen.
Er ist nicht zu verschenken, das Gelee schon.

image

Advertisements

38 Gedanken zu „Das Gelee der Damen mit den silbernen Haaren oder Pfefferminzgelee

  1. Herr Ärmel

    Ist der Frühstückstisch denn schon gedeckt – oder soll ich erst Morgen vorbeischauen?
    Brötchen bringe ich gerne mit.
    Ich sende Ihnen für den heutigen ein sattes Bündel Schwarzbergsonnenstrahlen!
    (Obwohl, Sie haben mir da ein Foto geschickt tststs….)

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Guten Morgen lieber Herr Ärmel, wir sind schon fertig.
      Ich war gestern sehr gut gelaunt und wollte dieses weiterreichen.:-D
      Sonnige Grüße zurück, Ihre Arabella

      Antwort
  2. S. Meerbothe

    Fein Arabella!
    Mich interessiert wirklich, wie es schmeckt. Für nächstes Jahr werde ich mal Minze pflanzen. Wo ich doch die Weck Glasfabrik gleich um die Ecke habe…

    Einen schönen Tag für Dich
    Silvia

    Antwort
  3. nixe

    Guten Morgen liebe Arabella,
    Da hast du etwas leckeres gezaubert, es hat schon Freude bereitet deinen Beitrag zu lesen, wie lecker mag dann erst dieses Gelee schmecken- ich kann’s nur ahnen… schon mal ein Augenschmaus .. Danke u ein schönes Wochenende

    Antwort
  4. eckisoap

    hm….da es hier ja keine frühstücksbrötchen gibt, muss eine andere idee her. hier wuchert die minze überall und wird immer nur für tee getrocknet. was mache ich mit diesem köstlich tönenden gelee? in den morgendlichen griechischen joghurt?

    Antwort
  5. Silberdistel

    …und, wie war das Testessen? Zufrieden mit dem Pfefferminzgeschmackserlebnis?
    Liebe Grüße von der Silberdistel
    P. S.: Wenn das Gelee eine Weile Zeit im Glas zum Reifen hat, dann, so finde ich, wird es immer besser.

    Antwort
    1. arabella50 Autor

      Ich futtere immer gleich drauflos.
      Schmeckt sehr gut und das Minzblatt ist eine schöne Begrüssung am Morgen.
      2 Gläschen heb ich mir zum „reifen“ auf der Rest ist als Geschenk gedacht.

      Antwort
  6. AnDi

    Wundervoll! Wir können es riechen! Definitiv! Und schmecken können wir es auch! Oh ja, ganz deutlich! 😀

    Und das mit dem kleinen Pfefferminzstengel obenauf ist eine fantastische Idee!

    LG und einen tollen Tag
    AnDi

    Antwort
  7. keinbisschenleise

    Ganz toll finde ich das, wenn man Rezepte weiter gibt und sie probiert.

    Pfefferminze gehört ja zu meinen Lieblingen in jeglicher Form (besonders der Tee aus der frischen Minze)
    und deshalb werde ich mir dieses Rezept auch stibitzen.

    Danke und einen sonnigen Abendgruß
    Uschi

    Antwort
  8. marliesgierls

    Sehr schöne Idee, ich mache ja mit Apfelsaft mein Holunderblütengelee und das hat dann auch diese schöne Farbe, ich kann es mir sehr gut mit der Minze vorstellen und werde bald noch was ausprobieren. lg Marlies

    Antwort
  9. martinakunze

    Das ist der Hit hier. Der Hit!!!! Silberfädriges Potzblitz. Minze, Kardamon…so viel zum Lernen hier in deinem Blog. So frischminzig lecker deine Beiträge. Im nächsten Leben sorge ich dafür, dass ich in Nähe deines Gartens wohne…hee.hee.

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s